CRAZY LIXHOF

 

Sie sehen so glücklich aus, das macht uns Spaß :)

 

 

Erwachsenen - Reitstunde Mittwochs 

 

In der Erwachsenen-Kreativ-Reitstunde dürfen durchaus auch Wünsche geäussert werden, was jeweils gemacht/bearbeitet wird.
Heute wünschte sich Steffi, mal mit Fahne zu reiten- respektive zu sehen, was ihr Pferd dabei so macht.
Das hat mich auf die Idee gebracht, Reiten mit einhändiger Zügelführung, Richtungswechsel und schneller als Schritt zum Thema zu nehmen.
Erst kam also Lanzenstechen, dann Eisbecher transportieren, dann die Fahne.Erstmal an die Fahnen gewöhnen, 
danach ritten Steffi ,Silke und Adi schon auf der Ovalbahn- mit Fahnen, gefächert, nebeneinander.
Schaut mal die Bilder an- sieht doch gut aus, oder?

 

 

Geburtstagsüberraschung

 

Könnt ihr bitte mal wieder schön um mich rumreiten?
Die Lixhof Reiter kennen diesen-meinen- Satz.
Dann möchte ich was Schönes sehen- sehen, wie Pferde und Reiter sich entwickeln, brauche vielleicht Entspannung und/oder ....
Für heute hatte ich die Anweisung, nicht nach draussen zu gehen, bis es mir erlaubt würde.Und dass es eine nachgeholte Geburtstagüberraschung werden würde. Mehr wusste ich wirklich nicht.
Und dann war es so weit! Ich durfte rausgehen- bei den Pferden war die Kaffetafel gedeckt, selbstgebackene Kuchen ohne Ende, alles war dekoriert, und ich musste mich nur hinsetzen und Kuchen essen!
Das war aber längst nicht alles: da "meine" Reiter ja wissen, dass mich "schön um mich rumreiten" immer erfreut, gab es ein grosses Programm.
Genial ausgedacht- an alles gedacht! 
Es gab ein Programm aus diversen Prüfungen, die auf der Ovalbahn gezeigt wurden. Selbstverständlich mit Musik- dazu wurde Aris Auto in der Mitte der Ovalbahn geparkt und durfte Musik machen. 
Es gab (vielen Dank an Anita für ihren Mut!) Viergangpreis, Fünfgangprüfung, Futurity Prüfungen, und eine Schaudarbietung der Erwachsenen, die "einfach schönes Reiten mit feinen Hilfen" zeigten.
Joachim ritt sowohl Rennpass als auch glücklich Zügelüberstreichen, Benno zeigte seine Spezialdisziplinen- Seitengänge und Rennpass :), Silke zeigte Tölt, Galopp und Pass... und wie bei uns üblich- war es ein gelungener Rundumstreich- zwar anstrengend, aber mit viel Wirkung....
Die Ritte wurden gefilmt, so bekommt jeder Reiter auch wirklich eine Einschätzung wie es "in Echt" aussieht, 
Die Turnierreiter konnten ihre Prüfungen üben, die Nichtturnierreiter können sich auch mal sehen, was ja sonst eher selten passiert.
Da wir mittlerweile ja nicht nur Richter diverser Lizenzen besitzen, sondern auch interessierte Anwärter, wurden die Ritte durchgerichtet und mit den Anwärtern diskutiert.
WaWa, Kai und ich waren uns einig, dass wir sehr stolz sind auf unsere Reiter- jeder auf seinem Niveau. Das Verständnis für harmonisches, pferdefreundliches Reiten ohne den Erfolg aus den Augen zu verlieren , macht uns stolz auf unsere Reitschüler!
Sie scheuen sich auch nicht, sich passenden Herausforderungen zu stellen -so ist z.B. der Renntag bei uns so beliebt!, sind aber genauso stolz auf ein gutes Stück Zügelüberstreichen, Nachgeben im Schritt oder Tölt-reell erritten.
Was haben wir für tolle Reiter! Wir haben ganz viel Spass mit euch und sind stolz auf eure Entwicklung und die eurer Pferde!
Dann wurde noch unser neuer Schwenkgrill eingeweiht, Stockbrot über dem Feuerkorb gebacken, in der Reithalle war schon wieder eine Tafel aufgebaut- mit Salaten, Saucen Broten...WaWa hatte für mich eine CremebruleeTorte gebacken, die noch mit Bunsenbrenner karamelisiert wurde....
Ganz vielen herzlichen Dank für diese tolle Überraschung, ganz vielen Dank, dass ihr alle gekommen seid, ganz vielen Dank fürs "Ummichrumreiten" , ganz vielen Dank, dass ihr wisst,was mir Spass macht :)

 

 

 

 

 

 

Wir haben einen neuen Ovalbahnbelag :)

 

 

 

 

Blóði hat Spass!

 

 

 

 

 

Jungpferdetraining vor spannender Kulisse!

 

 

 

 

Die Erwachsenen waren mutig!

 

 

 

Garocha Reitstunde!

Toll,oder?!

 

 

Der Beginn des "Reiterjahres 2017" - ist immer....
der Kalte Markt.
Radioton sagte:
460 Pferde beim Umzug
15.000 Zuschauer...
über 1000 jährige Tradition!
Isibless hat ja schon sehr liebevoll berichtet- Henning ist von dem Thema "Kutteln essen" ausserordentlich fasziniert- aber er möchte keine Dose Kutteln geschenkt bekommen- nein :)
Alle verfügbaren grossen Hänger wurden mit Pferden gefüllt, bis wir mit 14 Pferd/Reiterkombinationen an den Start gehen konnten.
Die "ollen" Schulpferde wollten sich nicht verladen lassen, ich glaube, sie wollten uns sagen"da waren wir schon sooooo oft, irgendwann muss doch mal Schluss damit sein" :)
Da einige der Mitreitenden gerade den Basispass machen, war es mit dem Verladen recht einfach- die Basispassler durften in Zweiergruppen alles einladen, denn das müssen sie ja in der Prüfung perfekt können!
Selina, Lea, Anna-Lena, Lisa, Luna, Sibel, Lara, Benno, Alina, Miriam, Johanna, Kristina, WaWa und Lena und Anita und ich zu Fuss zogen als Gruppe der" Lixhöfe" durch die Stadt. Der Sprecher erklärte ausserdem, dass Islandpferde 4 Gangarten haben, dass Tölt bequem ist aber schwierig zu reiten- wir werden im nächsten Jahr eine Sprecherinformation vorbereiten !
Alles war perfekt geplant- es gab Schildchen an jedem Sattel, es gab Pläne für: wer reitet welches Pferd, welches Sattelzeug kommt auf welches Pferd und in welchen Hänger, all diese Listen hingen in unserem Hänger. Das hat die Sache echt vereinfacht.
In Ellwangen angekommen gibt es den traditionellen Ablauf:
Pferde ausladen und putzen, dann Bratwurst essen.
Umzug, absatteln, einladen- Süssigkeitenstand und ab nach Hause.
Vielen Dank an alle-das hat Spass gemacht !

 

Neujahrssprung 2017!

 

Neujahrssprung, und nicht nur einer - zur Sicherheit!

Kuchen, Plätzchen, Zimtschnecken, Glühwein und Punsch halfen gegen die Kälte!
Dann der "Sprung" :
Mit Pferd, mit Besen, zu Fuß - man kann auf verschiedene Weise ins tolle neue Jahr springen- und einige waren unserer Einladung gefolgt und sprangen in ein tolles Jahr 2017!